SCHÖNOX PRAXIS-TIPP: Entkopplungssysteme und Entkoppeln von Bewegungsfugen

SCHÖNOX PRAXIS-TIPP: Entkopplungssysteme und Entkoppeln von Bewegungsfugen

Funktion, Nutzen und Aufbauten  

Entkopplungssysteme gibt es im Gewerk des Fliesenlegers bereits seit 35 Jahren. Diese werden oft unter Fliesenbelägen und Naturwerksteinen verlegt, gerade im Zeitalter der großformatigen und dünnschichtigen Fliesen. Eine Entkopplung ist eine flexible Schicht zwischen Untergrund und Oberbelag. Dadurch sind Untergrund und Fliese nicht wirklich fest miteinander verbunden, sondern voneinander getrennt – also entkoppelt. Die gegensätzlichen Bewegungen, die zum Beispiel aus Längenänderungen durch Wärmeeinfluss entstehen, können so zwischen diesen beiden Schichten ausgeglichen werden. Sie fangen dabei horizontale Bewegungen ab und verhindern so Spannungsrisse in Untergrund und Oberbelag.



Drucken